Wettanbieter und Strategien für erfolgreiches Wetten sind oft verwirrend, hier finden Sie einen klaren Überblick

Wetten ist kein so einfacher und simpler Sport, wie oft angenommen wird. De facto braucht er sogar viel Wissen, Fachkenntnisse und ein Verständnis für Zahlen und Wahrscheinlichkeit – aber auch ein bestimmtes Wissen über die bekanntesten und wichtigsten Wettanbieter am Markt. Hierbei gibt es nämlich signifikante Unterschiede, die einen Gewinn größer oder kleiner ausmachen. Will man Geld nämlich nicht in die Anbieter mit eher schlechten Quoten stecken, sollte man sich besser einen Überblick über die bekanntesten und größten machen. Denn nur so kann man qualifiziert wetten, und garantiert die größtmöglichen Gewinne und minimalsten Verluste erzielen.
Wettanbieter im Internet bieten meistens nicht nur Sportwetten oder Wetten aller Art an, sondern sind auch in anderen Geschäftsmodellen des Glücksspiels involviert. Beispielsweise bietet William Hill auch enorm viel Online Casino auf seiner Webseite an. Dieses Thema wollen wir hier allerdings nicht behandeln, sondern uns auf ihr Angebot als Wettunternehmen konzentrieren.

Bet365
Bet365 ist ein enorm großes Wettunternehmen, das allerdings über eine moderne und sehr professionelle Oberfläche verfügt. Das Unternehmen wird zumeist von Wettexperten genutzt, die an der Oberfläche Freude finden, bei der fast alles mit einem Klick gefunden werden kann. Die Nutzeroberfläche wirkt zwar auf Anfänger auf den ersten Blick verwirrend und unübersichtlich, kennt man sich aber erst einmal aus, möchte man nicht mehr umsteigen. Beim Wetten kommt es neben dem richtigen Gespür auch auf Schnelligkeit und Präzision an, und das ist bei der Webseite und Applikation am Handy jedenfalls gegeben.
Ein anderer Aspekt sind seine Wettquoten. Bet365 hat in der Branche allgemein eher gute Wettquoten. Es gibt sogar nicht wenige Experten und Profis in der Wettbranche, die behaupten, dass Bet365 die höchsten und besten Quoten überhaupt hätte. Ungeachtet ob sie die besten sind oder nicht, Tatsache ist, dass sie jedenfalls, dass ihre Quoten vergleichsweise sehr gut sind. Das ist auch ein Grund, warum in Deutschland immer mehr Menschen auf Bet365 umsteigen. Natürlich bietet der Anbieter auf Matches dutzende Wettmöglichkeiten an, die nicht alle verglichen werden. Bei wichtigen Spielen ist allerdings offensichtlich, dass ihre Quoten zumeist über denen der Konkurrenz liegen, beispielsweise den Quoten von Tipico oder Bet-at-Home.
Die Auswahl ist ebenfalls ein Pluspunkt des Anbieters. Bet365 bietet jährlich zehn- bis hunderttausende Spiele an, weit mehr als die meisten Konkurrenten. Dabei gibt es hauptsächlich im Fußballsport Spiele, aber auch in anderen Branchen. Zum Beispiel im Tennis, Handball, Schwimmen, Boxen, E-Sports und vielen anderen Sportarten kann mit dem Anbieter gewettet werden.
Live-Wetten lassen sich mit Bet365 sehr angenehm spielen. Dabei gibt es Statistiken und Updates zeitgleich von der Firma, nervige Ausfälle oder Zeitverzögerungen treten kaum auf. Wer live wettet, kann dank dem Streamingdienst des Anbieters das Spiel oft auch kostenlos auf Bet365 mitschauen. Jährlich werden tausende Matches und Sportveranstaltungen live im Mitgliederbereich der Seite kostenlos übertragen, was auch einen erheblichen Vorteil gegenüber anderen Anbietern darstellt.
Es gibt aber auch andere Anbieter, die wirklich erwähnenswert sind. Zum Beispiel der britische Wettanbieter William Hill, der nicht nur ein enorm großes Unternehmen darstellt, sondern auch ein sehr vielfältiges und großes Angebot hat. Dazu gehört ein großzügiger Casino-Bereich, bei dem alle Arten von Online Casino Spiele gespielt werden kann, zum Beispiel Roulette oder Black Jack. Ein anderer Bereich wiederum bietet Automaten- und Slotspiele an, klassische Spiele die oftmals an Automaten zum Beispiel bei Autobahnraststätten gespielt werden und sich heutzutage im Online Casino wiederfinden, aber auch neuere Spiele, die erst in den jüngsten Jahren entwickelt worden sind. Dazu gibt es natürlich noch das Sportwetten-Angebot. Dabei wird in zwei Sektionen aufgeteilt: Der Live-Wettbereich und der normale Sportbereich. Beide sind mit zahlreichen Zusatzfunktionen ausgestattet, die nicht nur bemerkenswert unterhaltend sind, sondern auch bei Wettentscheidungen oft sehr helfen können.
Sowohl bei Bet365 als auch bei William Hill gibt es eine großartige Funktion, die vielen Spielern Profite verschafft hat, und geholfen hat, aus zu riskanten Wetten, etwa Kombinationswetten mit vielen Einzelspielen, doch noch einen Profit zu ziehen. Das ist die sogenannten „Cashout“-Funktion. Als Beispiel wettet ein Spieler nun auf fünf Spiele. Drei dieser Wetten sind nach einer halben Stunde schon gewonnen, bei der vierten sieht es gut aus, dass auch diese Wette zugunsten des Spielers ausgeht. Das fünfte Spiel ist allerdings noch ungewiss, der Spieler hat jedoch ein ungutes Gefühl, und möchte lieber kein Risiko eingehen. In diesem Fall kommt die „Cashout“-Funktion zum Einsatz, bei der der Spieler jetzt ein Angebot vom Wettanbieter bekommt. Der Spieler verkauft die noch nicht zu Ende gegangene Wettkombination jetzt also an den Anbieter, der ihm dafür einen gewissen Geldbetrag bietet. Meistens ist das ein nicht unerheblicher Teil des Maximalgewinns, der vom Anbieter gezahlt wird.
Bet365 bietet gute Quoten, trotzdem bietet der Anbieter oft noch zusätzliche Sonderangebote und Aktionen an. Beispielsweise gibt es die Möglichkeit, bei der Anmeldung einen Bet365 Angebotscode einzugeben. Mit diesem erhält man dann einen erhöhten Einsatz, kann also mit dem eingesetzten Geld noch zusätzliches Geld verwetten und nach einer gewissen Anzahl von Spielen mit einer gewissen Wettquote auch auszahlen. Für Anfänger ist das eine gute Möglichkeit mehr Geld zum Testen und Ausprobieren zu haben. Ein neuer Bet365 Angebotscode kann auf manchen Wett-Seiten gefunden werden. Zwar sind nicht immer welche verfügbar, es lohnt sich aber auf jeden Fall kurz danach zu recherchieren.
Die „Cashout“-Funktion hat die Wettbranche revolutioniert. Keine andere Funktion, die in den letzten Jahren im großen Stil die Branche erobert hat, hat derart viel verändert. Nicht nur, dass viel Geld gespart wird und kleinere Profite aus riskanten Wetten an Land gezogen werden können, es gibt auch viele große Wetten, die zwar erfolgreich gewesen wären, aber im Vorhinein abgebrochen wurden. Damit sind die großen Wetten oft nicht ausgezahlt worden, sondern nur ein Teil davon, der vom Anbieter für den „Kauf“ der Wette im Voraus bezahlt wurde. Wie ist diese Entwicklung zu betrachten? Einerseits ist sie vielleicht weniger spannend und führt zu einer gewissen Langweile, sollte die Funktion zu viel genutzt werden. Andererseits muss man auch die Vorteile der Sache sehen: Durch die „Cashout“-Funktion können unerfahrenere Spieler leichter Gewinne machen und mit Kombinationswetten vertraut werden.
Kombinationswetten werden damit generell populärer, aber natürlich auch zu einem gewissen Grad unspektakulärer. Schließlich kann eine Wette auf zehn Spiele jetzt durch die „Cashout“-Funktion auch im Vorhinein abgebrochen werden, womöglich noch mit einem guten Profit. Das der Anbieter letztendlich auch profitiert, ist ein weiterer Aspekt. Letztendlich werden damit einige ganz große Wetten, die tausende oder sogar zehntausende Euros Gewinn mit sich bringen würden, im Vorhinein abgebrochen – ein Gewinn für den Anbieter. Andererseits muss dieser wiederum Geld für Wetten ausgeben, die ansonsten ein Komplettverlust für den Spieler gewesen wären. Insgesamt ist es zwar ein Gewinn für den Anbieter, trotzdem können viele Spieler bei klugem Einsatz von der Funktion profitieren.

online-sportwetten


Die richtige Wettstrategie
Auf eine Mannschaft zu setzen ist leicht, eine richtige Wettstrategie zu entwickeln ist hingegen nicht immer so simpel. Schließlich müssen alle Faktoren, die mit Wetten zu tun haben, in Betracht gezogen werden. Wieviel kann gesetzt werden, wie lange können Durststrecken akzeptiert werden, wieviel Gewinn wird angestrebt? Trotzdem gibt es einige Grundpfeiler einer Wettstrategie, die Sinn machen und für den angehenden Wettstrategen von Bedeutung sein können. Deswegen stelle ich jetzt die wichtigsten Grundansätze vor, die Sie unbedingt beachten sollten, wenn Sie vorhaben einen Wettplan auszuführen.

Recherche
Recherche ist der Grundstein für richtiges Wetten. Vergessen Sie angebliche mathematische Wundertricks, ohne Recherche kommen Sie nicht weit. Recherchieren Sie dabei stets nicht nur aus einer Quelle, sondern finden Sie Informationen aus verschiedenen Quellen um einen möglichst unabhängigen Überblick über das kommende Spiel bzw. die kommende Veranstaltung zu bekommen. Beispielsweise kann Wikipedia oft einseitige Berichterstattung in seinen Artikeln enthalten, es zahlt sich deshalb immer aus, auch andere Quellen aufzusuchen. Das gleiche gilt für Statistiken, unterschiedliche Seiten bieten unterschiedliche Statistiken, die unterschiedliche Resultate liefern. Achten Sie außerdem darauf, möglichst viele Faktoren in Ihre Recherche und anschließende Prognose einzubeziehen. Ausgefallene Spieler, das Wetter (bei manchen Sportarten), Austragungsort, Verfassung der Spieler, Motivation und Moral der Spieler spielen ebenso eine Rolle wie der derzeitige Stand der Mannschaften in der Tabelle.

Wenig ist mehr
Setzen Sie lieber auf zwei Wetten pro Woche, für die Sie gründlich recherchieren, als auf zehn die Sie nur kurz einmal googlen. Zwar ist das Risiko wegen der geringen Streuung höher, dafür haben Sie mehr Zeit für eine genaue Recherche und akkurate Prognose. Finden Sie also lieber bei zwei oder drei Spielen alle vergangenen Spiele der beiden Mannschaften in den letzten Jahren heraus, als bei zwanzig Mannschaften nur den Namen und das letzte Spiel. Der Unterschied wird sich mittel- und langfristig bemerkbar machen.

Geringes Risiko ist oft hohes Risiko
Sie sind ein konservativer Wetter und mögen es, auf niedrige Wettquoten zu setzen, in der Erwartung, dass sie fast immer richtig sind? Das ist rein durchschnittlich betrachtet oft nicht lohnenswert. Denn die Wettanbieter bieten oft eine niedrigere Wettquote bei dem wahrscheinlicheren Spielverlauf an als sie tatsächlich sein sollte. Gleichzeitig hat der unwahrscheinlichere Verlauf des Spiels eine viel höhere Wettquote als eigentlich realistisch wäre.
Die Taktik der Wettanbieter ist hier, den Eindruck zu machen, dass es sich um eine sichere Sache handle, und der Ausgang des Spiels schon fast gewiss sei. Gewinnt nun das bessere Team, muss der Wettanbieter geringe Quoten auszahlen, schafft es hingegen die schlechtere Mannschaft, gibt es oft wenig Wetter, die auf sie gewettet haben. Im schlechtesten Fall werden geringe Quoten ausgezahlt, bei einem Sieg der schwächeren Mannschaft kassiert der Wettanbieter hingegen Länge mal Breite ab. Eine Geschäftsstrategie, die sich lohnt.