Wettanbieter und Strategien für erfolgreiches Wetten sind oft verwirrend, hier finden Sie einen klaren Überblick

Worauf Sie wetten sollten

Im Wettsport gibt es viele verschiedene Sektionen, die alle unterschiedlichen Regeln unterworfen sind und zum Teil einzigartige Wettbedingungen haben. Beispielsweise lassen sich Wetten auf politische Ereignisse, wie sie auf Wettanbietern wie William Hill oder Bet at Home gerne angeboten werden, kaum mit typischen Fußballwetten vergleichen. Bereits das Wetten auf ein Regionalspiel ist einem Champions-League Spiel sehr unterschiedlich, noch stärker sieht man den Kontrast bei unterschiedlichen Sportarten. Jetzt stellt sich für viele Hobbywetter allerdings die Frage: Welcher Wettbereich ist für mich der beste? Eine Frage, dessen Antwort von einigen Faktoren abhängt, die wir hier beantworten wollen.

Fachwissen
Primär gilt, dass Sie auf das wetten sollten, bei dem Sie sich am besten auskennen. Damit das Wetten also nicht ähnlich zufällig verläuft wie die Entscheidung der Farbe Rot oder Blau im Online Casino, brauchen Sie Wissen und Expertise. Verfolgen Sie also beispielsweise schon jahrelang den Boxsport, sollten Sie es dort einmal mit Prognosen versuchen. Liegen Ihnen der Schwimmsport mehr, empfiehlt es sich dort zu wetten anstatt andere Sportarten zu studieren. Das ist sinnvoller, selbst wenn in anderen Nischen möglicherweise höhere Gewinnmöglichkeiten locken. Denken Sie daran, dass letztlich ein Wissensvorsprung nötig ist, um im bei Wetten zu gewinnen (es sei denn natürlich Sie setzen auf die Farbe Rot im Online Casino).

Nischensparten anstatt 08/15-Wetten
Auf Wetten zu setzen, wie beispielsweise das Finale des Superbowl-Cups ist zwar reizend, oft ist auch die Ausschüttungsrate höher, trotzdem ist eine derartige Wette nicht immer empfehlenswert. Meistens sind derartige Spielverläufe schwer vorauszusagen und nicht selten Opfer von Manipulation. Kennen Sie sich hingegen in einer speziellen Nische aus, ist das weitaus mehr von Vorteil. Gute Beispiele für Wettnischen sind E-Sports, politische Wetten, Darts oder zum Beispiel Hockey.
Bei diesen kleineren Sparten ist eine Manipulation des Spiels viel unwahrscheinlicher, gleichzeitig ist auch die Berichterstattung über die Spiele weitaus neutraler. Sie können bei einem Superbowl-Spiel kaum neutrale Aussagen oder Informationen finden, während Sie beispielsweise bei einem CoD-Spiel (Call of Duty, ein beliebtes Spiel in der E-Sports-Nische) trockene und detaillierte Informationen über vergangene Partien der beiden Mannschaften finden. Aber auch andere Vorteile sind in eher weniger bekannten Nischen vorhanden, beispielsweise bei Darts. Hier sind die Spieler viel kalkulierbarer als beim Fußball, bei dem Wetter und körperliche Tagesverfassung eine Rolle spielen. Mit Recherche lassen sich bei politischen Wetten, Darts und anderen Wettnischen weit höhere Gewinnchancen erarbeiten. Wer beispielsweise im Jahr 2016 vor der US-Präsidentschaftswahl auf den Kandidaten Donald Trump gesetzt hat, konnte ebenfalls eine hohe Summe kassieren – jedoch wurden die meisten Amateur-Wetter von den Prognosen der Medien über den Sieg von Hillary Clinton beeinflusst.
Letztendlich zeigt sich, dass selbst Recherche betreiben immer von Vorteil ist, bei Wettnischen kann man das unbeeinflusst machen, bei den ganz bekannten Wettbereichen wie im Fußballbereich muss man oft einige nicht sehr objektive Berichte über sich ergehen lassen, bevor man bei seiner Recherchearbeit an neutrale und akkurate Informationen kommt. Auf jeden Fall aber sind Wettnischen abseits der Fußball- und Basketballwetten auch Beachtung wert und können oft sogar lukrativer sein, als die klassischen NBA- und Champions League-Spiele, die täglich in den Nachrichten sind.